Detox Salat mit Rotkohl, Roter Bete und Orangen

Detox Salat mit Rotkohl, Roter Bete und Orangen

Detox Salat mit Rotkohl, Roter Bete und Orangen

Passend zu Janines 28 Tage Detoxkur gibt es heute einen frischen, knackigen Detox Salat mit Rotkohl, Roter Bete, Orange und vielen weiteren gesunden Zutaten, die unseren Körper optimal bei einer Entgiftungs- und Fastenkur, und darüber hinaus, unterstützen. Das Rezept hat mir meine liebe Klientin Jana empfohlen. Vielen Dank  dafür!

Es ist ein bisschen Schnibbelei zur Vorbereitung notwendig. Aber der Aufwand lohnt sich, denn dieser knackige Wintersalat reicht für mehrere Portionen, er ist super auch zum Mitnehmen geeignet und hält sich mindestens drei Tage im Kühlschrank.

Variieren Sie den leuchtend roten Detox Salat gern auch mit Babyspinat, Schafs- oder Ziegenkäse und gekochtem Buchweizen oder Quinoa.

Warum er sich zum Detox Salat qualifiziert? Werfen wir mal einen Blick auf die Hauptzutaten:

Rote Bete

Sie ist das perfekte Detox Gemüse und wirkt vor allem aufgrund ihres hohen Folsäure- und Siliziumgehaltes wie eine Verjüngungskur für Bindegewebe, Gefäßwände, Knochen und Haut. Sie wirkt entwässernd und entsäuernd, entgiftet den Darm und sorgt für mentales Wohlbefinden, da sie die Dopamin und Noradrenalinproduktion stimuliert.

Rotkohl

Schon unsere Vorfahren haben so manchen nasskalten Winter mit seiner Hilfe gesund überstanden. Rotkohl enthält eine enorme Menge des Immunstoffes Selen und viele weitere wichtige Spurenelemente. Da wir ihn hier roh verzehren, bleiben uns alle Nährstoffe erhalten. Rotkohl stärkt das Immunsystem, wirkt blutdrucksenkend, entwässernd und entgiftend, baut Darmschleimhäute und Darmflora auf, schützt die Zellen und baut neues Bindegewebe auf – Wie die Rote Bete: Perfektes Anti Aging Gemüse!

Granatapfel

Der Granatapfel ist reich an Eisen, Kalzium, Kalium und Vitamin C sowie Polyphenole und Flavonoide. Letztere schützen z.B. unsere Leberzellen vor oxidativem Stress, indem sie Sauerstoffradikale hemmen. Dadurch kann beispielsweise der Entstehung einer Fettleber, vorgebeugt werden. Der Granatapfel lindert Beschwerden von Arteriosklerose, Diabetes, Bluthochdruck sowie Wechseljahres- und Prostatabeschwerden.

Walnüsse, Sonnenblumen- und Kürbiskerne

liefern viel Magnesium, gesunde Omega 3 Fettsäuren und Proteine – sie senken den Cholesterin und Insulinspiegel und wirken krebsvorbeugend. Walnüsse enthalten Cholin und Lecithin – Bausteine von Botenstoffen – die Gehirnleistung und Konzentration erhöhen.

Ein frischer knackiger Detox Salat mit rotem Wintergemüse, Walnüssen und Granatapfelkernen

Zutaten

  • 1 kleiner bis mittlerer Rotkohl (ca. 500g)
  • 2 Orangen
  • 1 kleiner Granatapfel
  • 1 frische Rote Bete (ca. 250g)
  • 1 Apfel
  • 5-6 EL Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig oder frischer Zitronensaft
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 ein kleines Bund frische Minze, Koriander oder Petersilie (ja nach Vorliebe)
  • Meersalz, Pfeffer
  • Einweghandschuhe 😉

Anleitung

  1. Damit sich die Hände nicht rot färben, empfehle ich Einweghandschuhe bei der Zubereitung.
  2. Beim Rotkohl die äußeren Blätter entfernen. Den Kohlkopf vierteln und den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Rotkohl (am besten auf einer scharfen Reibe) in feine Streifen schneiden. Mit einer guten Prise Meersalz in einer großen Schüssel vermengen und 5 Minuten kräftig durchkneten, damit der Rotkohl weich und besser verdaulich wird.
  3. Rote Bete schälen, grob raspeln und zum Rotkohl geben
  4. Granatapfel öffnen und entkernen (wie das gut funktioniert habe ich hier schon mal beschrieben)
  5. 1 Orange schälen und die weiße Haut entfernen. Fruchtfleisch vierteln, würfeln und zum Salat geben
  6. 1 Apfel waschen, entkernen, würfeln und zum Salat geben
  7. Sonnenblumen- und Kürbiskerne sowie Walnüsse in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anrösten, abkühlen lassen
  8. frische Kräuter waschen, trocknen, klein hacken, zum Salat geben
  9. 1 Orange auspressen und den Saft auffangen (ca 100ml)
  10. Für das Dressing den frisch gepressten Orangensaft mit Olivenöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer glatt verrühren.
  11. Den Salat mit dem Dressing vermengen und mit Kernen und Walnüssen toppen

Am besten schmeckt unser Detox Salat, wenn er ein paar Stunden im Kühlschrank durchgezogen ist.

Guten Appetit!

Detox Salat mit Rotkohl, Roter Bete und Orangen entgiftet und stärkt das Immunsystem

2 Kommentare
  • Janine Steeger
    Veröffentlicht um 19:40h, 13 Januar Antworten

    Das Rezept ist der Knaller!

    • Rabea
      Veröffentlicht um 20:18h, 16 Januar Antworten

      Vielen Dank für das schöne Feedback Janine!

Einen Kommentar schreiben