Östrogendominanz: Ursache für PMS, Gewichtszunahme und Zyklusbeschwerden

Podcast #7: Östrogendominanz: Ursache für PMS, Gewichtszunahme und Zyklusbeschwerden

Podcast #7: Östrogendominanz: Ursache für PMS, Gewichtszunahme und Zyklusbeschwerden

Östrogendominanz: Ursache für PMS, Gewichtszunahme und Zyklusbeschwerden

Man rechnet, dass 80% der Frauen in der westlichen Welt, zumindest phasenweise mit den Symptomen einer Östrogendominanz zu kämpfen haben.
Bei Östrogendominanz denken die meisten, dass der Körper zu viel Östrogen produziert.
Aber die Östrogendominanz bezieht sich vor allem auf das Verhältnis von Östrogen in Relation zu Progesteron. Das bedeutet, dass selbst Frauen in den Wechseljahren unter den Symptomen einer Östrogendominanz leiden können, obwohl ihr Östrogenwert vermeintlich niedrig ist.
Zu viel Östrogen kann zu einer großen Bandbreite an Beschwerden oder Erkrankungen führen, die eine Menge Frauen betreffen wie PMS, Gewichtszunahme,
hartnäckiges Übergewicht, starke schmerzhafte Perioden, Unfruchtbarkeit, PCOS, Fibromyalgie, Zysten, Myome, Endometriose, Gallenerkrankungen, Cellulite uvm.

Die gute Nachricht ist: eine Östrogendominanz ist mit einer ganzheitlichen Herangehensweise wieder gut in den Griff zu bekommen. Noch mehr Hintergründe erfährst du in dieser Episode des Hormon Reset Podcast.

 

Shownotes:

Kostenloser Hormon Selbsttest

 

Hormonspeicheltest

Hinweis: Nutze bei deiner Bestellung bitte diesen 5% Rabattcode: KL2Q9V

Hier gelangst du zum Östrogendominanz Speicheltest im Verisana Online Shop (klick)

 

Hormon Reset Programm

Möchtest du bei meinem Hormon Reset Programm dabei sein? Du willst deine Hormone innerhalb 7 Wochen Schritt für Schritt wieder in die Balance bringen, um endlich wieder dein Wunschgewicht zu erreichen und dir deine Energie und Leichtigkeit zurück holen? Du bist herzlich willkommen!

Setz dich am besten auf die Warteliste. Dann kann ich dich informieren, wenn es losgeht: https://rabea-kiess.de/hormonreset/

 

Schreibe mir gern, wenn du Themenwünsche hast, die ich hier im Podcast aufgreifen soll: post (at) rabea-kiess.de

Auf glückliche Hormone und viele weitere gemeinsame Podcastfolgen, Deine Rabea

9 Kommentare
  • Sandra Wollenhaupt
    Veröffentlicht um 13:33h, 27 April Antworten

    Hallo!
    Gibt es einen aktuellen Rabattcode für den Speicheltest?
    Vlg Sandra

  • regelschmerzen
    Veröffentlicht um 07:18h, 18 Juni Antworten

    Super Beitrag! Als selbst betroffene Frau kenne ich gut bekannt.
    Nach vielen Ärtzen war es noch immer gleich. Verbesserung kam erst,
    als ich ein präzises Tagebuch führte. Heute kann ich die Beschwerden frühzeitig therapieren und fühle mich viel besser.

  • marion sostmann
    Veröffentlicht um 21:12h, 27 April Antworten

    Liebe Rabea, vielen Dank für deinen tollen und informativen Podcast .
    Ich höre deine Stimme so gerne u. habe dich schon bewertet.
    Heute bekam ich mein Speicheltest Ergebnis und bin total verunsichert. Eigentlich dachte ich (habe auch deinen Selbsttest gemacht), eine Östrogendominanz zu haben , allerdings ist mein Quotient 171,9:1 . Damit scheidet die Diagnose aus , oder ?
    Mein Prog. Wert liegt bei 82, Östradiol bei 0,41 und Östriol bei 7,8
    Hast du eine Idee ?
    Schon mal ganz lieben Dank und viele Grüße
    Marion

    • Rabea
      Veröffentlicht um 13:09h, 28 April Antworten

      Liebe Marion, vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Ich kann deine Frage pauschal leider nicht beantworten. Aber du solltest im Hinterkopf behalten, dass einige Symptome der Östrogendominanz auch bei anderen hormonellen Ungleichgewichten auftreten können. Und je nachdem, ob du z.B. in den Wechseljahren bist, können die Östrogene auch stark schwanken.

  • Kamilla
    Veröffentlicht um 19:19h, 11 Mai Antworten

    Danke für die tolle Infos Du bist echt klasse Liebe Rabea

    • Rabea
      Veröffentlicht um 11:59h, 14 Mai Antworten

      Oh vielen lieben Dank!

  • Michelle
    Veröffentlicht um 12:45h, 18 Juli Antworten

    Hallo Rabea,

    ich habe vor einiger Zeit auch den Speicheltest von Verisana gemacht und dort kam heraus, dass ich eine relative Östrogendominanz habe (15, 1:1). In diesem Fall ist es ja so, dass mein Progesteronwert vermindert ist, mein Östradiolwert ist völlig i.O. Hast du einen Tipp, wie ich meinen Progesteronwert höher bekomme? Hilft da nur ein Präparat, oder kann man den auch auf natürliche Weise wieder in Ordnung bringen?

    Liebe Grüße und danke für deine tollen Informationen.

    • Rabea
      Veröffentlicht um 22:02h, 29 Juli Antworten

      Höre dir dazu gern die beiden Podcastfolgen zum Thema Progesteronmangel an!

Einen Kommentar schreiben