Wie Kaffee auf das Hormonsystem wirkt

Podcast #14: Wie Kaffee auf dein Hormonsystem wirkt

Wie Kaffee auf dein Hormonsystem wirkt

Wie Kaffee auf das Hormonsystem wirkt

Gehörst du auch zu den 80 Prozent der Deutschen, die täglich ihren heiß geliebten Kaffee trinken?

Gehörst du aber auch zu den Frauen, die mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben oder unter hormonellen Dysbalancen leiden?

Dann solltest du diese Podcast Folge nicht verpassen.

Täglicher Kaffeekonsum hat einen starken Einfluss auf unsere Hormone, vor allem auf unsere Stresshormone, unseren Blutzuckerspiegel, aber auch unseren Östrogenstoffwechsel.

Das hängt aber auch stark davon ab, wie effektiv du Koffein verstoffwechselst, was wiederum genetische Ursachen hat. Du siehst, es ist ein spannendes Thema. Ich freue mich, wenn du reinhörst und deine Erfahrungen gern in den Kommentaren mit uns teilst.

PS. Du kannst den Podcast auch über deine Podcast App abonnieren, z.B. Apple Podasts/i-tunes, Spotify etc.

 

Kostenloser Hormon Selbsttest:

Du möchtest mit einem Fragebogen herausfinden, ob bei dir eine Östrogendominanz vorliegen könnte oder auch andere Hormone im Ungleichgewicht sind?

 

Hormon Reset Programm:

Möchtest du bei meinem Hormon Reset Programm dabei sein? Du willst deine Hormone innerhalb 7 Wochen Schritt für Schritt wieder in die Balance bringen, um endlich wieder dein Wunschgewicht zu erreichen und dir deine Energie und Leichtigkeit zurück holen? Du bist herzlich willkommen!

Setz dich am besten auf die Warteliste. Dann kann ich dich informieren, wenn es losgeht: https://rabea-kiess.de/hormonreset/

 

Besuchst du mich auf Instagram?

Oder Facebook?

Schreibe mir gern, wenn du Themenwünsche hast, die ich hier im Podcast aufgreifen soll: post (at) rabea-kiess.de

Auf glückliche Hormone und viele weitere gemeinsame Podcastfolgen, Deine Rabea

6 Kommentare
  • Aurora
    Veröffentlicht um 12:52h, 28 März Antworten

    Huhu,
    Lieben Dank für diese informative Podcast Folge.
    Wie ist denn das bei koffeeinfreiem Bio Kaffee?
    Viel Restkoffein kann da ja nicht mehr drin sein denk ich. So kann der Körper dadurch ja nicht so viel Stress bekommen oder?
    Ich muss dazu sagen dass ich nicht täglich Kaffee trinke. Wenn, dann auch nicht weil ich wach werden will (geht ja wahrscheinlich bei koffeeinfreiem auch gar nicht) sondern einfach weil ich ihn mag (Ich trinke selten mehr als einen).
    PMS ist dummerweise bei mir ein großes Thema. Bzw ich dachte ich hätte es im Griff. Jedoch bekam ich kürzlich ein asthmaspray verschrieben was durch das Cortison sicher ähnlich im Körper wirkt wie Koffein (stelle ich mir vor). Seit dem bin ich jedenfalls deutlich zickiger und neige dann zur Überreaktion. Hast du da ne Idee?
    Danke im voraus.
    Liebe Grüße,
    Aurora

    • Rabea
      Veröffentlicht um 19:17h, 30 März Antworten

      Danke für deine Rückmeldung. Ich denke Bio ist sicher eine gute Variante. Wenn du sowieso wenig Kaffee trinkst, musst du dir doch keine Gedanken machen. Zum Thema PMS lese gern mal in meinen Blogartikel rein: https://rabea-kiess.de/pms-tipps/

      Liebe Grüße Rabea

  • Carolin Jakisch
    Veröffentlicht um 11:51h, 23 Juni Antworten

    Geht es beim Kaffeeverzicht um Kaffee selbst oder den Kofein im Kaffee? Ist ein koffeinfreier Kaffee eine Alternative?

    • Rabea
      Veröffentlicht um 22:19h, 02 Juli Antworten

      Darauf bin ich in der Podcast Episode eingegangen. Liebe Grüße

  • Lara
    Veröffentlicht um 20:02h, 14 September Antworten

    Liebe Rabea,
    ich habe schon alle möglichen Folgen deines Podcasts gehört und bin sehr begeistert! Alles, was ich bislang gehört habe, ist zum einen sehr fundiert und zum anderen immer auch mit super praktischen Alltagstipps verbunden, die ich persönlich wirklich ganz schnell und einfach umsetzen konnte – vielen Dank dafür! Ich hinterlasse jetzt einfach mal stellvertretend für alle anderen Folgen unter dieser hier ein dickes Lob 🙂 Und zwar zum einen, weil ich es besonderst wichtig finde, dass du auch so unangenehme Wahrheiten wie die möglichen Probleme von Kaffee ansprichst. Und zum anderen, weil ich zu dieser Folge tatsächlich noch eine Rückfrage habe: Wie problematisch schätzt du bzgl. der hormonellen Wirkung denn grünen Tee ein? Soweit ich weiß, ist grüner Tee ja in vielen Hinsichten gesundheitsförderlich. Allerdings ist das „Teein“ ja letztlich auch nichts anderes als Koffein – daher frage ich mich, wie du den gesundheitliche Nutzen bzw. das Risiko von grünem Tee speziell aus Perspektive der Hormon-Gesundheit beurteilen würdest?

    • Rabea
      Veröffentlicht um 08:55h, 21 September Antworten

      Vielen Dank für dein tolles Feedback Lara! Das hat mich wirklich gefreut♥️!. Grüner Tee in Bioqualität ist in der Tat sehr gesund und kann eine gute Alternative für Kaffee sein.

Einen Kommentar schreiben