Fehler, die Frauen machen bei dem Versuch, ihre Hormon Balance wieder herzustellen

4 Häufige Fehler, die Frauen machen bei dem Versuch, ihre Hormon Balance wieder herzustellen

4 Häufige Fehler, die Frauen machen bei dem Versuch, ihre Hormon Balance wieder herzustellen

Ein gesundes Hormonsystem ist kein Zufall, sondern das Ergebnis unserer Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Anzuerkennen, dass NUR DU SELBST der Schlüssel zu deiner Gesundheit bist und dass dir das niemand abnehmen kann, ist der erste Schritt in Richtung Heilung💚.

Im ersten Schritt ist es aber wichtig, sich das nötige Wissen darüber anzueignen, wie unsere Hormone wirken und welche Faktoren dazu führen können, dass sie aus dem Gleichgewicht geraten und für Beschwerden sorgen.

Leider werden nämlich Frauen oftmals unzureichend aufgeklärt und falsch beraten, wenn es um die Wiederherstellung ihrer Hormon Balance geht. Deshalb stelle ich dir in diesem Beitrag einmal 4 häufige Fehler vor, die Frauen machen, bei dem Versuch, ihre Hormon Balance wieder herzustellen.

 

1. Fehler: Die Pille nehmen, um den Zyklus zu „regulieren“

Die Pille unterdrückt die körpereigene Hormonproduktion in den Eierstöcken und ersetzt die körpereigenen Hormone durch „Fake“ Hormone, die leider eine Menge Nebenwirkungen haben (schon mal den Beipackzettel durchgelesen;-)? Zudem schwächt die Pille andere Hormondrüsen (Schilddrüse, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse), führt zu Nährstoffmangel und belastet Leber und Darm, die für die Hormon Balance essentiell sind.

Mehr dazu >>> 8 Dinge, die dein Arzt dir nicht über die Pille sagt

 

2. Fehler: Symptome zu behandeln anstatt die Ursachen für die Hormonstörungen zu beheben

Hormone kann man nicht mit Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln regulieren.
Denn sie reagieren zu jeder Zeit auf unsere inneren und äußeren Lebensbedingungen: was und wann wir essen, was wir denken, wie wir uns fühlen, wie wir schlafen, uns bewegen, wie gestresst oder entspannt wir sind, welchen Schadstoffen wir ausgesetzt sind, wie es um Darm und Leber bestellt ist uvm.
Solange du nicht an den Grundvoraussetzungen arbeitest, die Hormon Balance überhaupt erst möglich macht, wirst du nicht nachhaltig eine Verbesserung deines Zustandes erreichen können.

Mehr dazu >>> 7 Ursachen für hormonelle Dysbalancen

 

4 häufige Fehler die Frauen mit Hormonbeschwerden machen

 

3. Fehler: Sich nicht mit dem Fundament eines ausgeglichenen Hormonsystems zu befassen: Stress- und Blutzuckerregulation

Es gibt 2 Hormone, die ganz oben stehen in unserer Hormon Hierarchie, weil sie entscheidend sind für unser Überleben:
Cortisol, ein Stresshormon und Insulin, das gemeinsam mit Cortisol den Blutzuckerspiegel reguliert.
Bring zuerst deine Cortisol- und Blutzuckerspiegel in Balance, bevor du dich überthaupt mit deinen Schilddrüsen- oder Sexualhormonen auseinander setzt. Viele deiner Beschwerden in Bezug auf die Sexualhormone werden so automatisch verschwinden oder gelindert.

Mehr dazu >>> Stress: Master of Hormon Desaster

Mehr dazu >>> Hast du ein Hormonproblem? Dann kümmere dich um deinen Blutzuckerspiegel!  

 

4. Fehler: Sie unterschätzen die Rolle von Leber und Darm für die Hormon Balance

Verbrauchte und überschüssige Hormone müssen über Leber und Darm entgiftet und ausgeschieden werden. Eine belastete geschwächte Leber und eine träger Darm können u.a. zu Störungen der Östrogen-, Insulin- oder Schilddrüsenhormonspiegel führen. Hier kannst du über eine natürliche entzündungsarme Ernährung, eine gute Schlafhygiene und Stressreduktion einen wesentlichen Beitrag leisten.

Bist du bereit für einen Kickstart zur Hormon Balance? Mit meinem 21-Tage Hormon Detox Programm stärkst du deine Entgiftungsorgane, die gleichzeitig die „Big Player“ der Hormon Balance sind – Leber und Darm.

Erfahre mehr über das >>> 21 Tage Hormon Detox Programm

 

Du erkennst dich hier wieder und willst wissen, welche Hormone bei dir nicht im Gleichgewicht sind?

Finde mit meinem  Hormon Selbsttest heraus, welche Hormone für deine Beschwerden verantwortlich sind. Du bekommst außerdem erste Hinweise, was du tun kannst, um deine Hormon Balance wieder herzustellen, damit du dich wieder in deinem Körper wohl fühlst – von innen und von außen

>> Zum Hormon Selbsttest

(kostet dich keinen Cent)

 

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben